Henner Graeff Young Investigator Award

als Anerkennung für junge Wissenschaftler(innen) mit innovativen und außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen im Sinne der Stiftungsziele.

Preisträger 2015:

Simon de Veer

Australien

in Anerkennung seiner außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen

„Rational design, synthesis and characterization of inhibitors targeting skin-expressed KLKs: new therapeutic avenues for treatment of skin diseases“


Preisträger 2017:

Feryel Soualmia, PhD

Frankreich

in Anerkennung seiner außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen

“Identification of a Diversity of Activity Modulators Targeting CNS- and Skin-Expressed Kallikrein-Related Peptidases and the Performance of Mechanistic Studies Thereof”


Preisträger 2018:

Cäcilia Loidl

Traunstein

in Anerkennung ihrer außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen

“Ist der Verzicht auf eine Axilladissektion bei Patientinnen mit primärem Mammakarzinom und ein bis zwei Tumor-befallenen Wächterlymphknoten immer gerechtfertigt?“ (Poster price)

Yao Ye

München

in Anerkennung ihrer außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen

Der Prostaglandin E2 Rezeptor 3 (EP3) stimuliert die Proliferation von Cervixkarzinomzellen in vitro durch das Plasminogen-Aktivator-System


Preisträger 2019:

Amiram Sananes

Israel

in Anerkennung seiner außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen

“Combinatorial Engineering of APPI Variant with Improved Proteolytic Resistance and KLK6 Selectivity for Cancer Imaging and Therapy“